Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Fegebank: Ampel muss Modernisierung anpacken

Hamburg  

Fegebank: Ampel muss Modernisierung anpacken

15.10.2021, 16:09 Uhr | dpa

Fegebank: Ampel muss Modernisierung anpacken. Zweite Bürgermeisterin Fegebank

Katharina Fegebank spricht auf einem Podium. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa (Quelle: dpa)

Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank hat sich für die Bildung einer Bundesregierung aus SPD, Grünen und FDP ausgesprochen. Es gehe um nichts Geringeres, "als die Modernisierung des Landes schnell und tiefgreifend anzupacken", sagte die Grünen-Politikerin, die auch Mitglied im Grünen-Sondierungsteam war. Die Ergebnisse der Vorgespräche hätten eine "klare Reformagenda hervorgebracht" und zeigten zudem, "dass ein Aufbruch für unser Land jetzt möglich ist und dass ein Politikwechsel eine ungeheure Kraft für die Gestaltung der Zukunft entfalten kann".

Die Unterhändler von SPD, Grünen und FDP in den Sondierungsgesprächen hatten sich zuvor einhellig für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen ausgesprochen. Während der SPD-Bundesvorstand noch am Freitag darüber entscheiden wollte, wird sich bei den Grünen am Sonntag ein Kleiner Parteitag damit befassen. Die FDP-Gremien wollen am Montag entscheiden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: