Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburgs Inzidenz steigt: Über 20.000 Auffrischungsimpfungen

Hamburg  

Hamburgs Inzidenz steigt: Über 20.000 Auffrischungsimpfungen

18.10.2021, 12:20 Uhr | dpa

Hamburgs Inzidenz steigt: Über 20.000 Auffrischungsimpfungen. Impfung

Ein medizinischer Mitarbeiter impft eine Frau. Foto: Jörg Carstensen/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Hamburgs Corona-Inzidenz ist am Montag erneut gestiegen. Die Gesundheitsbehörde gab die Zahl der Fälle pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen am Montag mit 66,7 an. Am Sonntag hatte der Wert 64,1 betragen, vor einer Woche 54,5. Am Montag kamen 175 Neuinfektionen hinzu. Das sind 40 mehr als am Sonntag und 50 mehr als am Montag vor einer Woche.

Unterdessen geht die Impfkampagne weiter. 1.355.331 Hamburger beziehungsweise 73,2 Prozent der Bevölkerung der Hansestadt sind laut Robert Koch-Institut (RKI) mindestens einmal geimpft; 1.301.738 Einwohner oder 70,3 Prozent haben einen vollständigen Impfschutz. 20.692 Hamburger haben zudem schon eine Auffrischungsimpfung bekommen. Laut Impfdashboard des Bundesgesundheitsministeriums sind deutschlandweit knapp 1,3 Millionen Menschen mit einer Booster-Impfung versorgt worden.

Die Ständige Impfkommission empfiehlt derzeit eine solche Impfung für über 70-Jährige. Nach Angaben aus Behördenkreisen wird damit gerechnet, dass die Kommission ihre Empfehlungen noch in dieser Woche aktualisiert. In Hamburg können sich Menschen, die sich ein weiteres Mal gegen Corona impfen lassen wollen, an Arztpraxen wenden. Nur in Pflegeheimen bieten mobile Teams regulär Auffrischungsimpfungen an.

Seit Beginn der Pandemie haben sich nach Angaben der Gesundheitsbehörde mindestens 94.704 Hamburger mit dem Coronavirus infiziert; 89.200 von ihnen gelten nach Schätzung des RKI als genesen. Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit dem Virus gestorben sind, liegt unverändert bei 1763.

In den Hamburger Krankenhäusern wurden am Montag laut dem Register der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) 29 Intensivpatienten mit Covid-19 behandelt (Stand 11.15 Uhr). Nach letzten verfügbaren Angaben der Gesundheitsbehörde mit Stand Freitag lagen 32 Corona-Kranke auf Intensivstationen, die Zahl der Klinikpatienten insgesamt betrug 87.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: