Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Universität Hamburg wählt neuen Präsidenten

Hamburg  

Universität Hamburg wählt neuen Präsidenten

25.10.2021, 18:43 Uhr | dpa

Universität Hamburg wählt neuen Präsidenten. Universität Hamburg

Eine Frau fährt mit einem Fahrrad an dem Hauptgebäude der Universität Hamburg vorbei. Foto: Bodo Marks/dpa/Archiv (Quelle: dpa)

Die Universität Hamburg entscheidet am Freitag (15.00 Uhr) endgültig, wer im kommenden Jahr Nachfolger von Hochschul-Präsident Prof. Dieter Lenzen wird. Nachdem am Donnerstag bereits der Akademische Senat über die Personalie entschieden hat, ist am Freitag der Hochschulrat dran. Das letzte Wort hat dann der rot-grüne Senat der Hansestadt, der Lenzens Nachfolger noch förmlich bestellen muss. Die Universität Hamburg zählt mit ihren mehr als 40.000 Studierenden zu den größten Hochschulen Deutschlands.

Offiziell ist bislang nicht bekannt, wer neuer Präsident wird. Dem Vernehmen nach soll der Vizepräsident für Studium und Lehre der Freien Universität Berlin, Hauke Heekeren, der einzig verbliebene Kandidat sein. Der 50 Jahre alte Professor für Biologische Psychologie und Kognitive Neurowissenschaft sei gut vernetzt und habe Führungserfahrung, hieß es.

Lenzens zweite Amtszeit - er kam 2010 von der Freien Universität Berlin in die Hansestadt - endet am 28. Februar 2022. Als größter Erfolg des 73 Jahre alten Erziehungswissenschaftlers gilt 2019 die Ernennung der Hochschule zur "Exzellenzuniversität". Ebenfalls in seine Amtszeit - auch wenn Lenzen daran nicht beteiligt war - fiel der Physik-Nobelpreis für Klaus Hasselmann, der unter anderem als Professor am Institut für Geophysik lehrte.

Im Akademischen Senat - zentrales Gremium der universitären Selbstorganisation - sitzen zehn Professorinnen und Professoren, drei Mitglieder des akademischen sowie des technischen Verwaltungspersonals und drei Studierende. Der Hochschulrat, zuständig für die strategische Steuerung der Hochschule, hat neun Mitglieder, von denen jeweils vier vom Akademischen Senat und dem Senat der Freien und Hansestadt Hamburg bestimmt werden. Diese Mitglieder wiederum wählen ein neuntes Mitglied hinzu.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: