Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Stau in Hamburg erwartet: Diese Strecken werden am Wochenende gesperrt

Droht ein Verkehrschaos?  

Zahlreiche Sperrungen in Hamburg am Wochenende

12.11.2021, 12:36 Uhr | dpa

Stau in Hamburg erwartet: Diese Strecken werden am Wochenende gesperrt. Autos reihen sich in einem Stau aneinander (Symbolbild): Die meisten Strecken können während der Baustellen nur einspurig befahren werden. (Quelle: imago images/Sabine Gudath)

Autos reihen sich in einem Stau aneinander (Symbolbild): Die meisten Strecken können während der Baustellen nur einspurig befahren werden. (Quelle: Sabine Gudath/imago images)

Wegen Bauarbeiten auf den Autobahnen 1 und 7 könnte es am Wochenende zu Staus kommen. Hier erfahren Sie, welche Strecken gesperrt sind und wie Sie diese umfahren können.

Wegen Bauarbeiten auf der A1 und A7 müssen Autofahrer an diesem Wochenende mit längeren Staus im Raum Hamburg rechnen. Auf der Autobahn 1 sollen Asphaltschäden zwischen Hamburg-Moorfleet und der Norderelbbrücke beseitigt werden, wie die Autobahn GmbH Nord mitteilte.

Am Sonntag werde in Richtung Bremen nur eine Spur auf dem vielbefahrenen Abschnitt zur Verfügung stehen. "Ich warne extrem vor Behinderungen", sagte der Sprecher des Bundesunternehmens, Christian Merl, am Freitag. In der Zeit von 0 bis 22 Uhr werden zwei Fahrstreifen gesperrt. Die Autobahn GmbH empfiehlt als Ausweichroute, über die A24 ab dem Kreuz Hamburg-Ost oder über die B5 ab Hamburg-Billstedt durch die Stadt zu den Elbbrücken zu fahren.

Reparaturen an Hamburger Autobahnen vor dem Winter

Etwas weiter nördlich wird bereits am Samstag an der Anschlussstelle Hamburg-Öjendorf gebaut. Für die Asphaltarbeiten an der Auffahrt müsse in dem Bereich der Hauptfahrstreifen in Richtung Lübeck gesperrt werden. Die Sperrung beginnt um 3 Uhr und endet am Samstagabend um 22 Uhr.

Auf der A7 müssen nach Angaben der Autobahn GmbH Asphaltschäden zwischen Seevetal-Fleestedt und Hamburg-Marmstorf beseitigt werden. Am Samstag und am Sonntag werde der Verkehr zwischen 5.30 Uhr und 18 Uhr in Richtung Norden (Flensburg/Kiel) einstreifig an der Baustelle vorbeigeführt. Die Autobahn GmbH betonte, dass die Reparaturen umgehend vor Beginn des Winters erledigt werden müssten.

Ein Umstieg auf die Bahn ist kaum zu empfehlen. In der Hamburger Innenstadt finden am Wochenende nahe dem Dammtorbahnhof Kampfmittelsondierungen statt. Die wichtige Hauptstrecke zwischen Hauptbahnhof und Altona ist darum für Fern- und Regionalzüge bis Montagmorgen 5.00 Uhr gesperrt. Die S-Bahn soll weiterhin fahren. Sollte tatsächlich ein Blindgänger gefunden werden, könnte sich die Planung aber ändern. "Wir müssen mit allem rechnen", sagte eine Bahnsprecherin.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: