Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Prozess in Hamburg: Mann täuscht Corona vor – und wird verurteilt

Um Steuerfahndern zu entgehen  

Mann täuscht Corona vor und wird verurteilt

16.11.2021, 15:16 Uhr | t-online, EP

Prozess in Hamburg: Mann täuscht Corona vor – und wird verurteilt. Ein Corona-Schnelltest zeigt ein positivves Ergebnis (Symbolbild): Der Mann hatte den Nachweis einer positiven Erkrankung an das Finanzamt geschickt. (Quelle: imago images/Rene Traut)

Ein positiver Corona-Schnelltest (Symbolbild): Der Mann hatte den Nachweis einer Erkrankung an das Finanzamt geschickt. (Quelle: Rene Traut/imago images)

Ein Hamburger wollte einem offenbar unangenehmen Termin mit der Steuerfahndung entgehen. Sein Mittel schien zunächst effektiv: Wegen einer Corona-Infektion könne er den Termin nicht wahrnehmen. Diese Lüge brachte ihm nun einen weiteren Prozess ein.

Das Hamburger Amtsgericht hat am Montag einen Corona-Betrüger zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Mann soll eine Corona-Erkrankung vorgetäuscht haben, um einem Termin mit der Steuerfahndung zu entgehen, wie die Staatsanwaltschaft laut "Focus" mitteilte. Dazu habe er eine gefälschte Bescheinigung eines Schnelltestergebnisses an das Finanzamt geschickt.

"Damit wollte er erreichen, dass sein anberaumter Vernehmungstermin bei der Steuerfahnderin abgesagt wird", so die Anklage laut "Focus". Das Gericht verurteilt ihn wegen Urkundenfälschung zu einer Geldstrafe von 6.000 Euro. 

Mit diesem Urteil wollte sich der Angeklagte nicht zufriedengeben und legte Einspruch gegen die Höhe der Geldstrafe ein. Als Grund habe er sein zu geringes Einkommen genannt. Im Verfahren sei nun die Strafe von 100 auf 26 Euro pro Tagessatz heruntergesetzt worden, wie eine Sprecherin des Amtsgerichtes gegenüber t-online bestätigte. Das entspricht einer Gesamtsumme von 1.560 Euro.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: