• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: Scheinbar bewaffneter Mann an Grundschule entdeckt – Festnahme


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoTrump meldet FBI-Razzia in Mar-a-LagoSymbolbild für einen TextMike Tyson sauer: "Geschichte gestohlen"Symbolbild für einen TextBayern will Corona-Plan nachschärfenSymbolbild für einen TextTV-Moderator trauert um SchwesterSymbolbild für einen TextBoeing darf Dreamliner wieder liefernSymbolbild für einen TextSchauspielerin nach Unfall im KomaSymbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFußballstar geht auf Fan losSymbolbild für einen TextHeißluftballon außer Kontrolle – Mann totSymbolbild für einen TextGute Nachrichten für Eintracht FrankfurtSymbolbild für einen TextFrankfurt: 14-Jährige vermisstSymbolbild für einen Watson TeaserJauch: So sorgt er in Hotels für ÄrgerSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Bewaffneter Mann an Grundschule festgenommen

Von t-online, EP

Aktualisiert am 19.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Einsatzkräfte des SEK vor der Schule: Nach Angaben eines Reporters war ein Mann mit einer Waffe gesichtet worden.
Einsatzkräfte des SEK vor der Schule: Nach Angaben eines Reporters war ein Mann mit einer Waffe gesichtet worden. (Quelle: Blaulicht News/leer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Polizei und ein Sondereinsatzkommando sind zu einem Großeinsatz an einer Hamburger Grundschule ausgerückt. Dort wurde eine verdächtige Person mit einem Messer gesichtet.

Die Hamburger Polizei hat am Freitag an einer Schule im Stadtteil Jenfeld einen verdächtigen Mann festgenommen. Das sagte eine Polizeisprecherin. Zeugen hatten zuvor von einem mit einem Messer bewaffneten Mann berichtet, wie die Sprecherin sagte. Daraufhin hätten Einsatzkräfte die Schule durchsucht. Die Schüler seien in dieser Zeit in ihren Klassenzimmern geblieben.

Unklar war noch, ob der Mann mit dem Messer jemanden bedroht habe. Den Hinweisen der Zeugen zufolge handle es sich bei dem Verdächtigen offenbar um einen in der Schule unbekannten Mann, sagte die Sprecherin. Das Landeskriminalamt (LKA) habe nun die Ermittlungen übernommen.

Polizeisprecherin Evi Theodoridou sagte dem "Hamburger Abendblatt", der Verdächtige habe ein Messer bei sich gehabt. Er sei psychisch auffällig und einem Amtsarzt zugeführt worden. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

Ein dpa-Reporter vor Ort berichtete, dass die Kinder anschließend nach und nach von ihren Eltern abgeholt wurden. Sie verließen nach Klassenstufen aufgeteilt die Schule. Vor dem Gebäude war die Straße mit Flatterband abgesperrt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Untersuchungsausschuss zum "Cum-Ex"-Skandal vernimmt weitere Zeugen
Polizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website