• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hollatz übt Selbstkritik nach Rückschlag in Crailsheim


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBVB: Modeste-Wechsel vor AbschlussSymbolbild für einen Text"Gefährlich" – Effenberg warnt BobicSymbolbild für einen TextFußballprofi verpasst eigene HochzeitSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextHorrorunfall: Auto explodiert Symbolbild für einen TextElfjährige stirbt nach ReitunfallSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen TextDänen-Royals: Neustart nach SchulskandalSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextDiese Kniffe machen Ihr WLAN sichererSymbolbild für einen TextMann nach Wiesn-Fest weg – GroßeinsatzSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Hollatz übt Selbstkritik nach Rückschlag in Crailsheim

Von dpa
21.11.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der deutlichen Niederlage der Hamburg Towers bei den Hakro Merlins Crailsheim und dem Ende der Siegesserie hat Justus Hollatz die mangelnde Einstellung seines Teams beklagt. "Die Intensität hat gefehlt. Crailsheim hat jeden Loose-Ball bekommen, wir haben nicht genug gekämpft, immer wieder die Köpfe hängen lassen", monierte der Towers-Profi nach dem glatten 73:90 (30:51)-Rückschlag am Samstagabend. Die Hanseaten, bei denen Maik Kotsar und Eddy Edigin fehlten, hatten zuvor fünfmal in Serie gewonnen und waren zeitweilig Tabellenführer der Basketball-Bundesliga gewesen.

Hollatz, der mit 18 Punkten eine persönliche Bestmarke aufstellte, relativierte seine Kritik aber auch: "Wir haben zwar versucht, in der zweiten Hälfte zurückzukommen, das ist hier jedoch nicht einfach. Dass wir nicht aufgegeben haben, ist das einzige Positive, was wir heute mitnehmen können." Ähnlich äußerte sich Pedro Calles. "Trotz des Resultats bin ich bin stolz auf meine Spieler, sie haben trotz der Niederlage guten Charakter gezeigt", befand der Coach.

Das Team hat aufgrund der WM-Qualifikationsspiele der DHB-Auswahl nun vier Tage frei. Hollatz wird allerdings zur Nationalmannschaft reisen, die gegen Estland am Donnerstag (19.00 Uhr) und in Polen am kommenden Sonntag (20.00 Uhr) antritt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Schlägerei auf Hochzeit – Polizei bricht Party mit 300 Feiernden ab
Crailsheim

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website