Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Retter üben Unfallszenario am Hamburger Flughafen

Hamburg  

Retter üben Unfallszenario am Hamburger Flughafen

27.11.2021, 16:03 Uhr | dpa

Feuerwehr, Rettungsdienste, Polizei und verschiedene Behörden haben in Hamburg ihre Zusammenarbeit im Falle eines Flugzeugunglücks geübt. Das Szenario am Sonnabend ging nach Angaben der Flughafenbetreiber davon aus, dass ein Frachtflugzeug beim Landen von der Piste abkam. An Bord befanden sich demnach zwei Besatzungsmitglieder und zehn Mitarbeiter der Lademannschaft. Es gab in dem Unfallszenario Tote und Verletzte.

Alle zwei Jahre muss der Flughafen Hamburg nach den Anforderungen der internationalen Zivilluftfahrtorganisation und der Europäischen Agentur für Flugsicherheit gemeinsam mit der Hamburger Katastrophenschutzorganisation die Meldewege und Abläufe für den Fall eines Flugunfalles üben. Der Flugbetrieb war von der Übung mit mehr als 150 Teilnehmern nicht betroffen, die Fluggäste wurden über die Übung informiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: