Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

"La Diabla" in U-Haft - Ermittlungen der Hamburger Justiz

Hamburg  

"La Diabla" in U-Haft - Ermittlungen der Hamburger Justiz

06.12.2021, 17:34 Uhr | dpa

"La Diabla" in U-Haft - Ermittlungen der Hamburger Justiz. Handschellen

Handschellen sind an einem Gürtel eines Justizvollzugsbeamten befestigt. Foto: Frank Molter/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Eine der drei meistgesuchten Personen Spaniens bleibt nach der Festnahme in Hamburg vorläufig in Untersuchungshaft. "Die weiteren zeitlichen Abläufe im Auslieferungsverfahren können nur schwer prognostiziert werden, da sie unter anderem auch davon abhängen, ob der Verfolgte Einwände gegen die Auslieferung erhebt", erklärte eine Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft am Montag.

Das mutmaßliche Oberhaupt eines vor allem in Spanien tätigen Menschenhändlerrings war am Mittwoch vergangener Woche von Zivilfahndern verhaftet worden. Laut einer Mitteilung der spanischen Polizei handelte es sich um "La Diabla" (Die Teufelin), eine in Spanien bekannte Transfrau, die auch auf der Europol-Liste der meistgesuchten Personen stand. Die spanischen Behörden werfen ihr neben Menschenhandel unter anderem Geldwäsche und Bildung einer kriminellen Organisation vor.

Nach Angaben der Hamburger Polizei wurde die 34-Jährige im Stadtteil Hohenfelde gefasst. Gegen sie seien bei der Hamburger Staatsanwaltschaft zwei Ermittlungsverfahren anhängig, die wegen Abwesenheit eingestellt worden waren. Dabei gehe in einem Fall um gefährliche Körperverletzung, teilte die Sprecherin der Behörde weiter mit. Die deutschen Behörden gehen von einer männlichen Identität der verhafteten Person aus.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: