Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Linienbus trennt Feuerwehrmann Finger ab

Von t-online, lka

Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizist fotografiert die Stelle des Busses, die den Feuerwehrmann getroffen hat: Der Schwerverletzte musste zur OP ins Krankenhaus.
Ein Polizist fotografiert die Stelle des Busses, die den Feuerwehrmann getroffen hat: Der Schwerverletzte musste zur OP ins Krankenhaus. (Quelle: tvnewskontor)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGrünes Licht für 9-Euro-TicketSymbolbild für einen TextWetterdienst erwartet TornadosSymbolbild für einen TextBergwanderer stürzt in den TodSymbolbild für einen TextSchwere Vorwürfe gegen Elon MuskSymbolbild für einen TextGericht verbietet "Oktoberfest Dubai"-WerbungSymbolbild für einen TextNRW-Schulen schließen wegen UnwetterSymbolbild für einen TextHartwich fällt für "Let's Dance"-Finale ausSymbolbild für einen TextFrankfurter OB blamiert sichSymbolbild für einen TextTom Cruise hält Herzogin Kates HandSymbolbild für einen TextIm TV: So sehen Sie den Relegations-KracherSymbolbild für einen Watson TeaserWagenknecht sorgt in ZDF-Show für Entsetzen

Ein Feuerwehrmann ist im Einsatz als Sanitäter von einem Linienbus erwischt und schwer verletzt worden. Er musste notoperiert werden.

Am Sonntagmorgen ist es in Hamburg nach t-online-Informationen zu einem schweren Unfall in Hamburg-Schnelsen gekommen. Ein Feuerwehrmann war mit einem Kollegen als Sanitäter im Einsatz an einem Seniorenheim.

Als der Mann gerade am Heck des Rettungswagens die Trage entladen wollte und die Tür öffnete, bog ein Linienbus um die Ecke. Dieser fuhr so nah am Sanitäter vorbei, dass er dessen Hand erwischte und dabei laut Erstauskunft der Feuerwehr mehrere Finger abtrennte. Eine Polizeisprecherin konnte dies zunächst nicht bestätigen.

Weitere Artikel

Fahrer betrunken?
Schwerer Verkehrsunfall bei Hamburg – fünf Verletzte
Der Unfallwagen im Graben: Es wurden fünf Personen verletzt.

Fahrer mit Reizgas angegriffen
Überfall auf Geldtransporter – Täter flüchtig
Die Polizei und Kriminaltechnik untersuchen den Wagen: Der Fahrer soll gezwungen worden sein, mit dem Transporter in einen Feldweg zu fahren.

Verbotene Corona-Demos
Expertin: "Verschwörungsglaube eint verschiedenste Menschen"
Demonstration von Kritikern der Corona-Maßnahmen am Neujahrstag in Barmbek (Archivbild): Sozialpsychologin Lamberty weiß, wie der Verschwörungsglaube entsteht.


Ein weiterer Rettungs- und Notarztwagen wurde zur Erstbehandlung gerufen. Der Feuerwehrmann musste zur Not-OP ins Krankenhaus gefahren werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wissenschaftler kämpft mit Virologe Christian Drosten vor Gericht
Feuerwehr

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website