• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: FC St. Pauli will gegen Dortmund "Chancen ergaunern"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextInflationsrate sinktSymbolbild f├╝r einen TextDrosten zeigt "Querdenker" anSymbolbild f├╝r ein VideoKritik an Scholz: Sprecherin reagiertSymbolbild f├╝r ein VideoHochwasser und Erdrutsche in ├ľsterreichSymbolbild f├╝r einen TextWellbrock holt n├Ąchste WM-MedailleSymbolbild f├╝r einen TextSch├╝lerin fehlt Punkt zum perfekten AbiSymbolbild f├╝r einen TextNeue ARD-Partnerin f├╝r SchweinsteigerSymbolbild f├╝r einen TextFrau wochenlang an See misshandeltSymbolbild f├╝r einen TextStummer Schlaganfall: So t├╝ckisch ist erSymbolbild f├╝r einen TextSensationstransfer vor AbschlussSymbolbild f├╝r einen TextDirndl bei G7-Gipfel? S├Âder sauerSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserPocher fordert krasses SchmerzensgeldSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

FC St. Pauli will gegen Dortmund "Chancen ergaunern"

Von dpa
Aktualisiert am 17.01.2022Lesedauer: 1 Min.
St. Paulis Trainer Timo Schultz steht am Spielfeldrand und hebt den Daumen (Archivbild): Die Gegner sollten "gestresst" werden.
St. Paulis Trainer Timo Schultz steht am Spielfeldrand und hebt den Daumen (Archivbild): Die Gegner sollten "gestresst" werden. (Quelle: Marcus Brandt/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Beim Heimspiel gegen den BVB rechnet sich die Mannschaft von St. Pauli Chancen aus. Im Millern-Storstadion in Hamburg setzt Trainer Schultz dabei auf eine Rotation der Startelf.

Zweitliga-Spitzenreiter FC St. Pauli setzt im DFB-Pokalhit gegen Borussia Dortmund auf seine Au├čenseiterchance. "Es ist ein attraktiver Gegner, der fast nur Nationalspieler und sogar Weltmeister in seinem Kader hat. Aber wir haben ein Heimspiel und rechnen uns schon ein bisschen aus, auch wenn wir nicht der Favorit sind", sagte Trainer Timo Schultz am Montag.

Ziel sei es, den BVB am Dienstag (20.45 Uhr/ARD und Sky) "zu "stressen" und "Chancen zu ergaunern", betonte der 44-J├Ąhrige. Er baut auf die Heimst├Ąrke, denn der Kiezclub ist in dieser Saison bei acht Siegen und einem Unentschieden im Millerntor-Stadion noch unbesiegt.

Änderungen bei der Aufstellung der Hamburger

Personell plant Schultz drei Tage nach dem 2:2 gegen Erzgebirge Aue und vor dem am Freitag folgenden Stadtderby beim Hamburger SV eine Rotation in der Startelf. "Ja", antwortete er auf die Frage, ob es Umstellungen im Vergleich zum Aue-Spiel geben werde.

Fest steht, dass Dennis Smarsch wie in allen bisherigen Pokalspielen anstelle von Stammkeeper Nikola Vasilj zum Zuge kommen wird. "Nat├╝rlich steht er im Tor. Dennis hatte ma├čgeblichen Anteil daran, dass wir im Pokal in Magdeburg und Dresden (jeweils 3:2) gewonnen haben", sagte Schultz.

In den Kader zur├╝ckkehren k├Ânnte Luca Zander. Der 26 Jahre alte Rechtsverteidiger ist nach seiner Corona-Zwangspause weitgehend fit. Der defensive Mittelfeldakteur Afeez Aremu (22) ben├Âtigt hingegen noch Zeit, um seinen Trainingsr├╝ckstand aufzuholen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Kapituliert Sylt jetzt vor den Punks?
ARDBVBDFBFC St. Pauli

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website