Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeRegionalHamburg

Auch Konsul packt an: Spendenaktion legt Verkehr auf der Großen Freiheit in Hamburg lahm


Spendenaktion legt Verkehr auf der Großen Freiheit lahm

Von Eva Puschmann

Aktualisiert am 02.03.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Der polnische Konsul steht mit weiteren Helfern auf dem Hof der Kirche und packt Spenden in einen Transporter.
Der polnische Konsul steht mit weiteren Helfern auf dem Hof der Kirche und packt Spenden in einen Transporter. (Quelle: privat)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Das schaut Hamburg auf
Netflix
1. 1899Mehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Eigentlich sollte die Aktion nur eine kleine Spendensammlung von Mitgliedern der polnischen Gemeinde auf St. Pauli sein. Zahlreiche Hamburger ließen sich jedoch nicht vom Spenden abhalten – auch die Polizei der Davidwache wurde eingeschaltet.

Um Menschen in der Ukraine mit Hilfsgütern zu unterstützen, hat die St. Joseph Gemeinde auf St. Pauli zu einer gemeinsamen Spendenaktion aufgerufen. Wie ein Mitglied der Gemeinde berichtet, sollte daraus eigentlich "keine große Sache" gemacht werden. Aber es kam ganz anders, als erwartet.

Dutzende Hamburger kamen, um ihre Spenden abzugeben. "Der ganze Hof war wie überflutet mit Säcken und Kisten", berichtet die Dame, die am Dienstag bei der Aktion mitgeholfen hat, "damit haben wir nicht gerechnet und waren auch überfordert."

Autoschlangen stehen auf dem Weg zur Spendenaktion. Zeitweise waren die Organisatoren mit der Masse an Spenden überfordert.
Autoschlangen stehen auf dem Weg zur Spendenaktion. Zeitweise waren die Organisatoren mit der Masse an Spenden überfordert. (Quelle: Sexy Aufstand Reeperbahn)

Polnischer Konsul packt bei Hilfsaktion mit an

Nach kürzester Zeit hatte sich auf der Großen Freiheit eine lange Autoschlange bis zur Reeperbahn gebildet. Die Lösung: Polizisten der Davidwache mussten helfen, um den Verkehr zu lenken.

"Viele junge Menschen sind dann geblieben und haben uns geholfen, die Sachen zu sortieren und umzupacken", erzählt das Gemeindemitglied. Mit dabei auch der polnische Konsul. "Er musste auch mithelfen, er hatte keine Wahl", so die Helferin. Es seien einfach zu wenige Hände für die Sachspenden gewesen.

Polnische Pfandfinderinnen helfen, die Spenden zu sortieren. Zwei Transporter konnten komplett mit Windeln gefüllt werden.
Polnische Pfandfinderinnen helfen, die Spenden zu sortieren. Zwei Transporter konnten komplett mit Windeln gefüllt werden. (Quelle: privat)

Die Mitglieder der Gemeinde befinden sich nun auf dem Weg in die Ukraine. "Sie bringen die Sachen in einen Ort hinter der Grenze", berichtet die Helferin. Angst habe keiner der Fahrer. Dort würden die Güter erneut umgepackt, verteilt und an die Stellen weitergeleitet, an denen sie benötigt werden.

Transporter fahren bis in die Ukraine

Insgesamt seien acht Transporter beladen worden, zwei davon gefüllt mit Windeln. Hygieneartikel und warme Decken seien die wichtigsten Artikel, die die Geflüchteten in der Ukraine benötigen, erklärt das Hamburger Gemeindemitglied.

Vor allem in den Unterkünften, in denen es keine Decken gibt, sei es aktuell sehr kalt und die Geflüchteten müssten den Minusgraden trotzen. Dazu würden nun auch Wärmeaggregate benötigt sowie Powerbanks.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Gespräch mit einem Mitglied der Gemeinde St. Joseph auf St. Pauli
  • Private Bilder der Aktion
  • Eigene Recherchen
  • Sexy_Aufstand_Reeperbahn bei Instagram
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
PolizeiReeperbahnUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website