• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • HSV gewinnt gegen Hannover und r├╝ckt auf Platz zwei vor


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGehaltserh├Âhung f├╝r Olaf ScholzSymbolbild f├╝r einen TextW├Ąrmepumpen f├╝r alle? Neue OffensiveSymbolbild f├╝r einen TextPutin reagiert auf Witze der G7-ChefsSymbolbild f├╝r ein VideoKopflose Leiche in Bonn: Neue DetailsSymbolbild f├╝r einen TextGottschalk wettert gegen JungstarsSymbolbild f├╝r einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-R├╝ckrufSymbolbild f├╝r einen TextTote Migranten: Fahrer verstellte sichSymbolbild f├╝r einen TextTed Cruz zettelt Streit mit Sesamstra├če anSymbolbild f├╝r einen TextJean P├╝tz spricht ├╝ber Krebs-OPSymbolbild f├╝r einen TextCameron Diaz feiert ComebackSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserEx-F1-Star hat Mitleid mit Mick SchumacherSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

HSV gewinnt gegen Hannover und r├╝ckt auf Platz zwei vor

Von dpa
07.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Hamburger SV - Hannover 96
Die Spieler des HSV feiern das Tor zum 2:0 gegen Hannover 96. (Quelle: Frank Molter/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Hamburger SV darf weiter auf den Aufstieg in die Fu├čball-Bundesliga hoffen. Die Norddeutschen gewannen am Samstag ihr Heimspiel in der 2. Liga gegen Hannover 96 mit 2:1 (2:1) und r├╝ckten zumindest bis Sonntagnachmittag auf den zweiten Tabellenplatz vor. Dann k├Ânnte Werder Bremen mit einem Sieg bei Erzgebirge Aue den HSV auf den Relegationsrang verdr├Ąngen.

Zweifacher Torsch├╝tze f├╝r die Hamburger war vor 57.000 Zuschauern im ausverkauften Volksparkstadion Robert Glatzel (13. Minute, 20.), der nunmehr bei 21 Saisontreffern steht. Das Anschlusstor gelang Sebastian Kerk (22.) mit einem sehenswerten Schuss ins linke obere Eck.

Die Mannschaft von Trainer Tim Walter setzte ihre starke Schlussphase in der Liga fort und holte den vierten Sieg in Serie. Schon mit Anpfiff war es eine mitrei├čende Partie. Drei Toraktionen von den Hamburgern (2., 6., 7. Minute), zwei von Hannover (4. 12.), darunter ein Lattentreffer durch Hendrik Weydandt begeisterten. Dann fielen binnen zehn Minuten drei Tore.

Die Hannoveraner spielten nach dem vorzeitigen Klassenverbleib in der Vorwoche befreit auf und lie├čen sich weder von der druckvollen Spielweise der Hamburger noch von der Kulisse beeindrucken. Mit dem Anschlusstreffer erzwangen sie mehr Spielanteile und drosselten den Offensivdrang der Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel ging es ruhiger zu, dennoch hatten die Hamburger die gef├Ąhrlicheren Szenen. 96-Torh├╝ter Ron-Robert Zieler war aber auf dem Posten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
J├╝rgen Gosch macht sein Edelrestaurant auf Sylt wieder dicht
FC Erzgebirge AueHSVHannover 96SV Werder Bremen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website