• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Unfall am Flughafen Hamburg: Motorradfahrer in zwei Teile gerissen – sofort tot


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland zahlt fällige Zinsschulden nichtSymbolbild für einen TextG7-Foto ohne Scholz: Söder äußert sichSymbolbild für einen TextFC Bayern gibt Manés Nummer bekanntSymbolbild für einen TextTV-Star wird zweimal wiederbelebtSymbolbild für ein VideoG7: Warum schon wieder in Bayern?Symbolbild für einen TextTürkei: 200 Festnahmen bei "Pride Parade"Symbolbild für einen TextTribüne bei Stierkampf stürzt ein – ToteSymbolbild für einen Text"Arrogante Vollidioten": BVB-Boss sauerSymbolbild für einen TextGerüchte um Neymar werden konkreterSymbolbild für einen TextGercke überrascht mit Mama-Tochter-FotoSymbolbild für einen TextStaatschefs witzeln über PutinSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild für einen TextJetzt testen: Was für ein Herrscher sind Sie?

Motorradfahrer bei Crash in zwei Teile gerissen – sofort tot

Von dpa, pb

Aktualisiert am 20.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Unfallstelle in FuhlsbĂĽttel: Der Fahrer des Motorrads starb noch an der Unfallstelle.
Unfallstelle in FuhlsbĂĽttel: Der Fahrer des Motorrads starb noch an der Unfallstelle. (Quelle: Blaulicht-News)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schwerer Unfall in der Nähe des Hamburger Flughafens: Ein Motorradfahrer verliert die Kontrolle über sein Motorrad – und stürzt zu Boden. Die alarmierten Einsatzkräfte können nichts mehr für den Biker tun.

Ein Motorradfahrer ist am Samstagabend in Hamburg bei einem Unfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, war er mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Zeppelinstraße am Hamburger Flughafen in Fuhlsbüttel unterwegs. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" berichtet.

In einer Kurve soll der Fahrer die Kontrolle über sein Motorrad verloren haben. Er sei daraufhin gestürzt und gegen ein Auto geprallt, hieß es von der Polizei. Wie ein Sprecher des Lagedienstes der Hamburger Polizei bestätigte, sei der Mann bei dem Sturz in zwei Teile gerissen worden.

ZeppelinstraĂźe in Hamburg: Mann stirbt am Unfallort

Gegen 20.16 Uhr seien die Beamten zu dem Unfall gerufen worden. Der 58-Jährige starb an der Unfallstelle, sein Krad wurde rund 45 Meter von dem Leichnam entfernt aufgefunden.

Laut "Abendblatt" sei das Motorrad in das Auto einer dreiköpfigen Familie geschleudert worden – das konnte die Polizei am Morgen jedoch nicht bestätigen. Die Zeppelinstraße war in der Nacht in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt, laut Reportern vor Ort war auch ein Kriseninterventionsteam vor Ort, das Zeugen des Unfalls betreute.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
46-Jähriger sticht Mann nieder – lebensbedrohlich verletzt
Flughafen HamburgPolizeiUnfall

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website