• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Wetter in Hamburg: DWD warnt vor starkem Unwetter mit orkanartigen Böen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUmstrittene RBB-Chefin tritt zurückSymbolbild für einen TextWaffenruhe im Gazastreifen angekündigtSymbolbild für einen TextErstes Spiel für ManCity: Haaland überragtSymbolbild für einen TextBericht: England-Topklub will Leroy SanéSymbolbild für einen TextPink-Floyd-Star sorgt für EmpörungSymbolbild für einen TextDeutscher Diplomat in Rio festgenommenSymbolbild für einen TextRTL-Moderator platzt im TV die HoseSymbolbild für einen TextBayern-Stars feiern an Currywurst-BudeSymbolbild für einen TextBriten sollen Flusskrebse zerquetschenSymbolbild für einen Text300 Gäste: Schlägerei – Hochzeit zu EndeSymbolbild für einen TextMann verlässt Kneipe – MesserangriffSymbolbild für einen Watson TeaserHeftiger Eklat um Star-DJ Robin SchulzSymbolbild für einen TextMit Kult-Loks durch Deutschland reisen – jetzt spielen

Wetterdienst warnt vor starkem Unwetter mit orkanartigen Böen

Von dpa, EP

Aktualisiert am 19.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Ein Blitz schlägt am Hamburger Hafen ein (Archivbild): Sturmböen bis zu 12 Beaufort werden erwartet.
Ein Blitz schlägt am Hamburger Hafen ein (Archivbild): Sturmböen bis zu 12 Beaufort werden erwartet. (Quelle: xim.gs/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Hitze, heftige Gewitter und sehr viel Regen: Von den Unwettern in den kommenden Stunden und Tagen wird auch der Norden teilweise stark betroffen sein.

Über dem deutschen Norden wird ein heftiger Sturm erwartet. Das Unwetter zieht dem Deutschen Wetterdienst zufolge von Niedersachsen über Hamburg nach Schleswig-Holstein. "Wir erwarten zum Nachmittag hin kräftige Gewitter vor allem in Niedersachsen", sagte Meteorologe Karsten Kürbis vom DWD am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

Der Experte ging davon aus, dass gegen 16 Uhr die ersten Auswirkungen zu spüren sein sollten. Bis dahin sollten bewegliche Gegenstände im Freien verstaut oder festgebunden sein. "Man muss sich schon darauf einstellen, dass es hier und da kräftiger zur Sache geht."

Orkanböen in Hamburg möglich

Der DWD erwartet Starkregen mit bis zu 40 Litern pro Stunde und orkanartige Böen bis 110 Kilometern pro Stunde. Das entspricht Stufe 11 auf der Beaufort-Skala, die bis Stufe 12 geht. Kürbis ging zudem davon aus, dass die starken Auswirkungen des Unwetters zum Teil regional begrenzt sein können.

Am nächsten Tag geht es ähnlich weiter. "Freitag wird auch nochmal heftig. Das sind vor allem große Teile Niedersachsens betroffen und es wird heftige Unwetter mit ähnlichen Randbedingungen wie am Donnerstag geben. Dabei sind sogar Orkanböen möglich, vor allem in Niedersachsen. In Schleswig-Holstein ist Starkregen ein Thema."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Trumps zerstörerischer Plan: American Angst
"Wir sind eine Nation im Niedergang": Trump macht den Amerikanern Angst


Entspannung am Wochenende erwartet

Hintergrund des Unwetters sind die sehr feuchten Luftmassen aus Südwesteuropa. In Kombination mit den hohen Temperaturen erhöht sich naturgemäß die Gefahr von Unwettern. "Das ist der ideale Nährboden für Gewitter."

Am Wochenende entspannt sich die Lage wieder, so der DWD-Meteorologe. "Heute und morgen sind die Unwettertage und am Wochenende wird es deutlich ruhiger." Dann werde es auch nochmal kühler. Schon am Freitag sinken die Temperaturen wieder auf leicht über 20 Grad Celsius. "Am Wochenende wird es noch einmal einen Tacken kühler und die Höchstwerte liegen gebietsweise auch unter 20 Grad Celsius. Die Wärme ist nur ein relativ kurzes Intermezzo."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutsche Presse-AgenturHamburger HafenUnwetter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website