• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: Gekentertes Boot auf der Elbe – zwei Personen retten sich an Land


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDrosselt Norwegen die Stromexporte?Symbolbild für einen TextErdoğan: "Wir holen uns, was uns gehört"Symbolbild für einen TextTrump muss Steuererklärungen offenlegenSymbolbild für einen TextDDR-Schauspieler ist totSymbolbild für einen TextMillionen-Deal für Johnny DeppSymbolbild für einen TextVermisster Festivalbesucher ist totSymbolbild für einen TextFrau stirbt im Flieger nach FrankfurtSymbolbild für einen TextVera Int-Veen zweifelte an ihrer LiebeSymbolbild für einen TextFC Bayern trauert um früheren PräsidentenSymbolbild für einen TextFeuer auf Ferieninsel ausgebrochenSymbolbild für einen TextTödlicher Unfall auf Tagebau-AutobahnSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsApp: Drastische Neuerung mit UpdateSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Gekentertes Boot auf der Elbe löst Großeinsatz aus

Von t-online, mkr

27.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Die Wasserrettung barg das gekenterte Boot: Wem es gehört, ist noch unklar.
Die Wasserrettung barg das gekenterte Boot: Wem es gehört, ist noch unklar. (Quelle: TV News Kontor)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein gekentertes Boot auf der Elbe hat am Vatertag einen Großeinsatz von Feuerwehr und Wasserschutzpolizei ausgelöst. Zwei Personen konnten sich eigenständig an Land retten. Möglicherweise war Alkohol im Spiel.

Am Donnerstagnachmittag gegen 17.40 Uhr erhielt die Wasserschutzpolizei die Meldung, dass ein Boot auf der Elbe auf Höhe Wittenbergen/Hamburg-Rissen gekentert sei, sagte ein Sprecher der Polizei Hamburg auf Anfrage von t-online. Von den Bootsführern fehlte jedoch jede Spur.

Sofort seien mehrere Boote von Feuerwehr, der Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) sowie Streifenwagen an Land ausgerückt. Wenig später habe der Anrufer, der das Boot gemeldet hatte, berichtet, dass die beiden in Blankenese an Land gekommen seien. Diese habe die Polizei jedoch nicht mehr antreffen können.

Hamburg: Bacardi-Flasche und Bierverpackung schwammen auf der Elbe

Das Boot, welches kieloben liegend auf der Elbe schwamm, sollte anschließend in den Hafen von Cranz gebracht werden – dies sei jedoch aufgrund der Wassertiefe nicht möglich gewesen, so der Polizeisprecher. Daher sei das Boot vorerst in den Hafen der Wasserschutzpolizei gekommen.

Weil neben dem gekenterten Boot eine Bacardi-Flasche sowie eine Verpackung eines Sechserträgers Bier im Wasser geschwommen sei, vermutet die Polizei, dass die beiden Bootsinsassen möglicherweise alkoholisiert waren.

Nun müsse zunächst geklärt werden, wem das Boot gehört. Der Besitzer habe sich laut des Sprechers bislang nicht gemeldet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Daher ist auch noch unklar, warum das Boot gekentert ist.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Klimacamp im Volkspark erwartet bis zu 6.000 Teilnehmende
ElbeFeuerwehrPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website