• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburg: Virologe Schmidt-Chanasit kritisiert Lauterbach – "Das ist es eben nicht"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextTod mit 40: Moderatorin erliegt KrankheitSymbolbild für einen TextScholz erntet Shitstorm nach PKSymbolbild für einen TextSerena Williams scheitert dramatischSymbolbild für einen Text20 Jahre Haft für Ghislaine MaxwellSymbolbild für einen TextMann legt abgetrennten Kopf vor GerichtSymbolbild für einen TextEcstasy-Labor auf Nato-MilitärbasisSymbolbild für einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen TextGrünen-Politikerin stirbt nach RadunfallSymbolbild für einen TextEx-Bayern-Profi will zu PSGSymbolbild für einen TextBoateng kündigt Karriereende anSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt: Warnung vor Abzock-MascheSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Hamburger Virologe kritisiert Lauterbach: "Das ist es eben nicht"

Von t-online, mkr

27.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Virologe Jonas Schmidt-Chanasit (l.) kritisiert den Begriff "Killer-Variante" von Gesundheitsminister Karl Lauterbach.
Virologe Jonas Schmidt-Chanasit (l.) kritisiert den Begriff "Killer-Variante" von Gesundheitsminister Karl Lauterbach. (Quelle: C. E. JanĂźen/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Hamburger Virologe Prof. Jonas Schmidt-Chanasit hat Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) kritisiert. Dessen Warnungen vor einer möglichen "Killervariante" des Coronavirus hält er für überzogen.

Als unwissenschaftlich und nicht der Sache dienlich bezeichnet Virologe Prof. Jonas Schmidt-Chanasit vom Hamburger Bernhard-Nocht-Institut den Begriff "Killervariante". Mit diesem Begriff hatte Gesundheitsminister Karl Lauterbach in einem Interview mit der "Bild am Sonntag" an Ostern vor möglichen neuen, hochansteckenden Varianten des Coronavirus noch in diesem Jahr gewarnt.

"Killervariante – was soll das sein, das fragt sich jeder. Ich denke da erst mal irgendwie an das Ebola Virus, was plötzlich massenhaft die Leute infiziert und das ist es eben nicht", sagte Schmidt-Chanasit in einem Interview mit dem Radiosender "Hamburg Zwei" für das Polit-Format "5 Minuten Klartext". Zunächst hatte die "Mopo" berichtet.

Hamburg: Virologe hält neues Virus für sehr unwahrscheinlich

Der Virologe erklärte weiter: "Selbst wenn man vermuten kann, was er damit gemeint hat, nämlich dieses extrem unwahrscheinliche Szenario der WHO, dass ein komplett neues Virus auftritt, da muss man dazu sagen, dass die Wahrscheinlichkeit dafür sehr, sehr, sehr gering ist."

Bereits am Mittwoch wurde der SPD-Politiker bei Markus Lanz auf seine Wortwahl angesprochen. Lauterbach rechtfertigte sich: "Ich halte es fĂĽr richtig, manchmal Sprache zu nutzen, die die Gefahr auch transportiert. Es ist hypothetisch eine Variante, gegen die man schlecht impfen kann und die tiefer in die Lunge eindringt."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Das ist die "Mogelpackung des Monats"
Aldi: Ein Produkt ist bei den VerbraucherschĂĽtzern auf die Mogelpackungsliste gekommen.


Schmidt-Chanasit macht sich Sorgen wegen Pflegenotstand

Schmidt-Chanasit äußerte sich in dem Interview mit dem Radiosender auch zum diesjährigen Herbst. Dabei benannte der Virologe ein aus seiner Sicht großes Problem: "Ein Punkt natürlich, der mich auch immer umtreibt, ist der Pflegenotstand und die Probleme, die wir in der Pflege haben."

Er erwarte fĂĽr den Herbst wieder steigende Infektionszahlen. "Wenn dann eben noch so eine problematische Situation in der Pflege hinzukommt, dann ist das ungĂĽnstig."

Das komplette Interview mit Schmidt-Chanasit wird am Freitagabend um 19 Uhr auf "Hamburg Zwei" ausgestrahlt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CoronavirusKarl LauterbachSPD

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website