Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Grüne: Wälder und Moore trocknen aus

Hannover  

Grüne: Wälder und Moore trocknen aus

14.08.2019, 15:21 Uhr | dpa

Grüne: Wälder und Moore trocknen aus. Miriam Staudte

Miriam Staudte (Bündnis90/Die Grünen), stellvertretende Fraktionsvorsitzende im niedersächsischen Landtag. Foto: Holger Hollemann/Archivbild (Quelle: dpa)

Wälder und Moore drohen nach Ansicht der niedersächsischen Grünen auszutrocknen. Die Partei forderte daher am Mittwoch von der Landesregierung einen Aktionsplan zur Rettung der Wälder. "Mehr Bäume zu pflanzen und mehr Moore zu renaturieren ist richtig, aber reicht nicht aus, um Wälder und Klima zu retten", sagte die Forstpolitikerin Miriam Staudte. "Wir brauchen mehr Feuchtigkeit im Wald." So könne ein verstärkter Humusaufbau helfen, Feuchtigkeit im oberen Boden zu halten. Zudem belaste angesichts sinkender Grundwasserspiegel die Beregnung von Feldern über erlaubte Kontingente hinaus den Wald. Am Donnerstag will Umweltminister Olaf Lies (SPD) seine Pläne für Wälder und Moore vorstellen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage


shopping-portal