Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

IG-BCE-Umfrage: Sorge vor Jobverlust durch Digitalisierung

Hannover  

IG-BCE-Umfrage: Sorge vor Jobverlust durch Digitalisierung

14.09.2019, 09:59 Uhr | dpa

IG-BCE-Umfrage: Sorge vor Jobverlust durch Digitalisierung. Kabel in einem Serverschrank

Kabel in einem Serverschrank. Foto: Peter Endig/Archivbild (Quelle: dpa)

Bei aller Offenheit für Digitalisierung ist die Angst um den eigenen Arbeitsplatz in der hessischen Chemie- und Pharmaindustrie einer Umfrage zufolge überdurchschnittlich hoch ausgeprägt. Fast jeder Zweite sorgt sich demnach, er könnte seinen Job verlieren, weil neue Technologien Einzug halten. In keiner Region bundesweit sei der Anteil höher, erklärte die Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) am Samstag anlässlich der Veröffentlichung der regionalen Auswertung des "Monitors Digitalisierung", einer Umfrage unter Industriebeschäftigten in Deutschland.

Die Stiftung Arbeit und Umwelt befragte im Auftrag der IG BCE Beschäftigte unter anderem in der Chemie- und Pharmaindustrie sowie der Energiewirtschaft. Die Ergebnisse für Hessen basieren auf Antworten von 1111 Beschäftigten. Die meisten Antworten kamen aus Chemieunternehmen.

68 Prozent der Beschäftigten in Hessen in den Branchen der IG BCE trauen sich demnach zu, mit der Digitalisierung Schritt halten zu können (bundesweit: 71 Prozent). Jeder Zweite zeigt sich offen für Veränderungen am Arbeitsplatz, jeder Vierte gab an, in seinem Betrieb seien die notwendigen Rahmenbedingungen für Weiterbildung zu Themen der Digitalisierung gegeben. Allerdings beklagt auch jeder zweite Befragte, die Arbeitsverdichtung habe durch neue Technologien zugenommen.

Der Leiter des IG-BCE-Landesbezirks Hessen-Thüringen, Volker Weber, forderte bessere Einbindung aller Beteiligten: "Die Beschäftigten in Hessen wollen die Digitalisierung aktiv mitgestalten - aber in vielen Betrieben ist noch unklar, wohin die Reise genau gehen soll."

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal