Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Waspo kann Champions-League-Start nicht ausrichten

Hannover  

Waspo kann Champions-League-Start nicht ausrichten

14.09.2019, 18:15 Uhr | dpa

Waspo kann Champions-League-Start nicht ausrichten. Wasserball

Eine Szene vor Beginn eines Wasserball-Spiels. Foto: Bernd Thissen/Archivbild (Quelle: dpa)

Weil am Hannoveraner Stadionbad noch länger Wartungsarbeiten durchgeführt werden, können die Wasserballer von Waspo 98 ihr geplantes erstes Champions-League-Saisonspiel gegen FTC Budapest nicht ausrichten. "Wir haben uns mit der LEN in Verbindung gesetzt und wollen das Heimrecht bei dem ersten Spiel gegen Budapest tauschen", sagte Waspo-Präsident Bernd Seidensticker der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. Die Partie in dem Wettbewerb des Europäischen Schwimmverbandes LEN sollte eigentlich am 9. Oktober in Hannover stattfinden.

Für die Öffentlichkeit bleibt das Bad bis Anfang November geschlossen. Für den Schul- und Vereinssport soll es ab dem 7. Oktober wieder zur Verfügung stehen. Anfang Juni waren die Hannoveraner noch Gastgeber für das Final-8-Turnier der Champions League gewesen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal