Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Steuern: Zehntausende VHS-Kurse könnten teurer werden

Hannover  

Steuern: Zehntausende VHS-Kurse könnten teurer werden

16.09.2019, 05:56 Uhr | dpa

Hunderttausende von Bildungswilligen in Niedersachsen müssen voraussichtlich bald tiefer in die Tasche greifen. Denn das von der Bundesregierung beschlossene Ende der Umsatzsteuerbefreiung für viele Bildungsangebote könnte zu einer deutlichen Verteuerung Zehntausender Seminare führen, fürchtet der Landesverband der Volkshochschulen. "Insbesondere einkommensschwache Bevölkerungsgruppen wären betroffen", sagte die Vorsitzende Berbel Unruh der Deutschen Presse-Agentur. Nach dem Gesetzentwurf soll die Umsatzsteuerbefreiung künftig nur noch für Bildungsangebote gelten, mit denen Abschlüsse nachgeholt werden können oder die direkt dem beruflichen Fortkommen dienen. Begründet wird das mit einer Anpassung an europäisches Recht. Umsatzsteuer müsste dann voraussichtlich zum Beispiel auf den größten Teil der VHS-Kurse erhoben werden.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal