Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Ruckeliger Start: Digitale Kfz-Zulassung verzögert sich

Hannover  

Ruckeliger Start: Digitale Kfz-Zulassung verzögert sich

11.10.2019, 05:33 Uhr | dpa

Die Einführung der digitalen Kfz-Zulassung verzögert sich in vielen niedersächsischen Kommunen. Eigentlich sollten Bürgerinnen und Bürger schon zum 1. Oktober die Möglichkeit haben, ihr Auto online an- oder umzumelden und damit lange Schlangen an den Zulassungsstellen zu vermeiden. In Städten wie Hannover, Braunschweig, Lüneburg, Oldenburg und Wolfsburg wird die Umstellung aber noch bis mindestens kommende Woche dauern, ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur.

Einige Verwaltungen meldeten, es gebe Probleme mit der zentralen Software des Bundesverkehrsministeriums, über die Zulassungen künftig digital abgewickelt werden sollen. Andere gaben hausinterne IT-Probleme als Grund an. Zuerst hatte die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" berichtet.

"Die Verzögerung ist ärgerlich, aber kein Drama", sagte ein Sprecher der Stadt Hannover. Um sein Auto online anmelden zu können, bräuchten Bürgerinnen und Bürger einen elektronischen Personalausweis mit aktivierter Online-Funktion. In der Landeshauptstadt hat den nach seinen Schätzungen erst ein knappes Drittel der Volljährigen. "Und die wollten ja nicht alle am 1. Oktober ihr Auto anmelden", erklärte der Sprecher.

In Braunschweig erwartet die Stadtverwaltung keine spürbare Entspannung bei der Kfz-Zulassungsstelle durch das neue System. Bisherige Online-Angebote zur Abmeldung oder Wiederzulassung wurden nach Angaben einer Sprecherin kaum oder gar nicht genutzt. Und auch wenn es noch IT-Probleme mit dem neuen Zulassungssystem gebe: Nachfragen von Bürgern, wann es denn soweit sei, habe die Stadt noch nicht erhalten.

Mit dem Projekt "i-Kfz" möchte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) eine einfache Fahrzeugzulassung über das Internet ermöglichen. Alle Standardvorgänge bei der Zulassung von Fahrzeugen, zum Beispiel Neuzulassungen und Halterwechsel, sollen zukünftig online abgewickelt werden können. Mit knapp 20 Millionen Zulassungsvorgängen im vergangenen Jahr ist die Kfz-Zulassung eines der meistgenutzten Verwaltungsverfahren in Deutschland.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal