Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Tierversuche und umstrittenes Labor: Politiker diskutieren

Hannover  

Tierversuche und umstrittenes Labor: Politiker diskutieren

30.10.2019, 01:17 Uhr | dpa

Tierversuche und umstrittenes Labor: Politiker diskutieren. LPT-Labor in Mienenbüttel

Blick auf das Gelände des LPT-Labors in Mienenbüttel. Foto: Bodo Marks/dpa (Quelle: dpa)

Die mutmaßlichen Missstände in der Tierversuchsanstalt LPT in der Nähe von Hamburg sind heute erneut Thema im Agrarausschuss des niedersächsischen Landtages. Heimlich aufgenommene Videos aus dem privaten Labor in Mienenbüttel (Landkreis Harburg) zeigen blutende Hunde und gefesselte Affen. Die Organisation Soko Tierschutz hatte einen Aktivisten als Mitarbeiter eingeschleust. Die Staatsanwaltschaft Stade ermittelt. Die niedersächsische Grünen-Fraktion fordert die Schließung der umstrittenen Versuchsanstalt - über diesen Antrag wollen die Abgeordneten heute beraten. Darüber hinaus soll ein Experte des Niedersächsischen Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) grundsätzlich Auskunft über die Genehmigungsverfahren für Tierversuche geben.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal