Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Blitzer-Bußgelder lassen städtische Kassen klingeln

Hannover  

Blitzer-Bußgelder lassen städtische Kassen klingeln

03.12.2019, 06:05 Uhr | dpa

Blitzer-Bußgelder lassen städtische Kassen klingeln. Blitzer

Ein blaues Auto fährt an einem Blitzer vorbei. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Verkehrssünder polieren dank ihrer Bußgelder die Einnahmen der niedersächsischen Städte auf. Teils geht es um Bußgelder in Millionenhöhe. Landesweiter Spitzenreiter ist Hannover mit Einnahmen von vier Millionen Euro im vergangenen Jahr, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte. Nach ersten Schätzungen werden die Ergebnisse in der Landeshauptstadt zum Jahresende höher ausfallen als im Vorjahr - wie auch in Göttingen. In Osnabrück bleiben die Blitzer-Bußgelder voraussichtlich unter dem Wert des Vorjahres, in Braunschweig werden Einnahmen auf dem Niveau von 2018 erwartet. Bremen kam im vergangenen Jahr auf knapp 2,5 Millionen Euro.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal