Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Kaninchen in Niedersachsen auf dem Rückzug

Hannover  

Kaninchen in Niedersachsen auf dem Rückzug

14.12.2019, 10:55 Uhr | dpa

Kaninchen in Niedersachsen auf dem Rückzug. Wildkaninchen

Ein wildes Kaninchen sitzt zwischen Gräsern und Sträuchern. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Das Wildkaninchen hat es in Niedersachsen immer schwerer. Der seit Jahren anhaltende starke Rückgang der Zahl der Tiere hat sich weiter fortgesetzt. Das lässt sich daraus schließen, wie viele Kaninchen von Jägern zuletzt geschossen wurden. Die sogenannte Jagdstrecke - das ist in der Jägersprache die Zahl der erlegten Tiere - war in Niedersachsen zuletzt so niedrig wie nie zuvor seit über 60 Jahren. Die genauen Ursachen für den Rückgang der Zahl der Kaninchen sind unklar. Möglich seien ungünstige Witterungsverhältnisse, Krankheiten oder der Einfluss von Raubtieren, sagte der Sprecher des Naturschutzbunds Nabu, Philip Foth.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal