Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Partei-Nachwuchs startet Kampagne für Azubi-Ticket

Hannover  

Partei-Nachwuchs startet Kampagne für Azubi-Ticket

17.01.2020, 12:06 Uhr | dpa

Partei-Nachwuchs startet Kampagne für Azubi-Ticket. Azubi-Ticket

Die Nachwuchsorganisationen von SPD, CDU, Grünen, FDP und DGB fordern ein Azubi-Ticket für den Nahverkehr. Foto: Jens Büttner/zb/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ein 365-Euro-Azubi-Ticket für den Nahverkehr in ganz Niedersachsen haben die Nachwuchsorganisationen von SPD, CDU, Grünen, FDP und DGB gefordert. Um das Vorhaben voranzutreiben, wurde parteiübergreifend in seltener Einmütigkeit ein landesweites Aktionsbündnis gegründet, wie der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am Freitag mitteilte. Das Ticket sollte aus Sicht des Bündnisses für Azubis, aber auch Freiwilligendienstleistende in allen Bussen, Straßenbahnen und Regionalzügen gelten. Es sollte einen Euro pro Tag kosten und rund um die Uhr zu nutzen sein. Wichtig sei, dass es in ganz Niedersachsen gelte, hieß es in einer Mitteilung.

Die Sprecherin der Landesregierung hatte vergangene Woche die Einführung eines solchen Tickets angekündigt, dass ähnlich wie das Semesterticket für Studierende funktionieren soll. Das Wirtschaftsministerium findet, dass das Ticket regional übergreifend, aber nicht zwingend landesweit in Niedersachsen nutzbar sein sollte. Details, wann das Ticket kommen soll und was es kosten soll, gibt es noch nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal