Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Emsland ordnet Stallpflicht nach Vogelgrippe-Fall an

Hannover  

Emsland ordnet Stallpflicht nach Vogelgrippe-Fall an

23.03.2020, 20:23 Uhr | dpa

Als Reaktion auf einen Geflügelpestfall im Kreis Aurich gilt ab Mittwoch eine Stallpflicht im Emsland. Die Halter müssten sämtliches Geflügel einstallen, teilte der Landkreis am Montag mit. Die Allgemeinverfügung tritt am Mittwoch in Kraft und ist bis zum 31. Mai gültig. Es handele sich um eine Vorsichtsmaßnahme nach dem Fall im Kreis Aurich, sagte ein Kreissprecher. Das Landwirtschaftsministerium in Hannover hatte am Wochenende über einen betroffenen Betrieb in der Gemeinde Dornum mit rund 10 000 Elterntieren informiert.

Das Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit habe dort den Verdacht auf H5 bestätigt, hieß es am Samstag. Es handele sich um die hochansteckende Form H5N8. Sie wird auch als Vogelgrippe bezeichnet. Das Veterinäramt des Landkreises Aurich richtete demnach einen Sperrbezirk im Radius von drei Kilometern und ein Beobachtungsgebiet im Radius von zehn Kilometern um den Betrieb ein. Die rund 10 000 Puten sind nach Ministeriumsangaben gekeult worden. Für Menschen gehe vom Virustyp H5N8 keine Gefahr aus, hieß es.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal