Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Kultusministerium gibt Eltern Tipps bei Schulausfall

Hannover  

Kultusministerium gibt Eltern Tipps bei Schulausfall

27.03.2020, 16:17 Uhr | dpa

Um verunsicherten Eltern in der Corona-Krise unter die Arme zu greifen, hat das niedersächsische Kultusministerium eine Broschüre mit Informationen und Tipps an Erziehungsberechtigte verschickt. "Der Ratgeber soll Eltern und Bezugspersonen Unterstützung, Orientierung und Bestätigung bieten, mit dieser für alle herausfordernden Situation umzugehen und gemeinsam mit ihren Kindern die schwierige Zeit so gut wie möglich zu bestehen", sagte Kultusminister Grant-Hendrik Tonne (SPD) am Freitag. Enthalten seien in der Elterninformation ein Acht-Punkte Plan, um Unsicherheiten und Ängste zu minimieren, ein Programm für Abwechslung im Tagesablauf sowie Links zu Lernplattformen.

Nach den Osterferien soll die niedersächsische Bildungscloud starten, wie das Ministerium am Freitag bekanntgab. Mit diesem "virtuellen Klassenzimmer" solle der Fernunterricht ab Anfang Mai erleichtert werden. So könnten etwa Lernmaterialien hochgeladen und verwaltet, Teams eingerichtet oder gemeinsam an Dateien gearbeitet werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal