Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Freizeitparks wegen Coronavirus verspätet am Start

Soltau  

Freizeitparks wegen Coronavirus verspätet am Start

16.05.2020, 11:02 Uhr | dpa

Die Freizeitparks und Zoos hatten sich auf die neue Saison vorbereitet, doch dann kam die Corona-Pandemie samt Kontaktbeschränkungen. Jetzt öffnen die Anlagen wieder - obwohl nach einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur noch nicht überall feststeht, wie es weitergeht. Bei den Auflagen sind tagesaktuelle Änderungen wahrscheinlich, Besucher sollten sich vor der Anreise auf den Internetseiten der Parks informieren.

Im Heide Park Soltau soll es nach derzeitiger Planung am 25. Mai losgehen. "Noch ist der Termin aus dem Stufenplan der Landesregierung nicht bestätigt", sagte Parksprecherin Svenja Heuer. Zum Sicherheitskonzept gehören wie andernorts auch Abstandsregeln und das Tragen einer Maske in den meisten Bereichen. Statt wie vorgesehen im März hat der Weltvogelpark Walsrode am Freitag eröffnet. Tickets werden vorzugsweise online verkauft.

Bereits geöffnet haben der Serengeti-Park Hodenhagen, der Familienpark Sottrum, der Zoo Hannover und der Dinosaurier-Park Münchehagen. Das Rasti-Land Salzhemmendorf ist noch geschlossen, steuert aber nach Angaben einer Sprecherin den 25. Mai an. Der Magic Park Verden wird nach aktueller Planung einen Tag später öffnen. "Die entsprechende Verordnung liegt ja noch nicht vor, da müssen wir kurzfristig reagieren", sagte Geschäftsführer Bastian Lampe.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

baurtchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal