Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Kein Vatertag wie sonst: Verbote und Kontrollen geplant

Aurich  

Kein Vatertag wie sonst: Verbote und Kontrollen geplant

21.05.2020, 03:10 Uhr | dpa

Kein Vatertag wie sonst: Verbote und Kontrollen geplant. Bollerwagen

Ein Bollerwagen wird am Vatertag gezogen. Foto: picture alliance / dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

In Corona-Zeiten ist auch am Vatertag alles anders: Ausflügler - auch Väter - müssen sich an Christi Himmelfahrt (Donnerstag) angesichts der Corona-Pandemie auf Kontrollen und Verbote einstellen.

Der Landkreis Aurich in Ostfriesland untersagte Gaststätten- und Restaurantbetreibern den Außer-Haus-Verkauf von Alkohol, am Tisch dürfen aber alkoholische Getränke serviert werden. Im Kreis Stade kündigte die Polizei Kontrollen an - ebenso wie in Hannover oder den Landkreisen Uelzen und Harburg. Vor allem an beliebten Treffpunkten wie am Maschsee oder am Steinhuder Meer will die Polizei Hannover präsent sein.

Die typischen Bollerwagentouren mit Teilnehmern aus mehr als zwei Haushalten kann es nach der landesweiten Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie nicht wie üblich geben. Danach muss nämlich in der Öffentlichkeit soweit möglich ein Mindestabstand von 1,50 Metern eingehalten werden, ausgenommen sind nur Personen aus dem eigenen oder einem weiteren Haushalt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: