Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Landvolk warnt vor Afrikanischer Schweinepest

Hannover  

Landvolk warnt vor Afrikanischer Schweinepest

13.07.2020, 12:09 Uhr | dpa

Landvolk warnt vor Afrikanischer Schweinepest. Afrikanische Schweinepest

Wildschweine laufen durch ein Gehege. Foto: Carsten Rehder/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Angesichts der bevorstehenden Ferienreisewelle warnt das Landvolk in Niedersachsen vor einer Einschleppung der Afrikanischen Schweinepest. Die Gefahr, dass die für Menschen ungefährliche Krankheit nach Ausbrüchen in Westpolen nach Deutschland gelange, sei hoch, teilte der niedersächsische Landwirtschaftsverband am Montag in Hannover mit. Das Virus könne nicht nur von Wildschweinen, sondern auch über Lebensmittel, Kleidung und Gegenstände übertragen werden. Selbst ein auf einem Parkplatz weggeworfenes Salamibrot könne die Krankheit weiterverbreiten.

"Ein Einschleppen nach Deutschland hätte nicht nur schwerwiegende Folgen für die Gesundheit der Wild- und Hausschweinbestände, sondern auch für die landwirtschaftliche Schweineproduktion und -vermarktung, weil Deutschland von Handelsrestriktionen betroffen wäre", sagte der Vorsitzende des Landvolk-Tierseuchenausschusses, Georg Meiners.

In den vergangenen Wochen habe es auch mehrere Ausbrüche der Afrikanischen Schweinepest bei Hausschweinbeständen in Polen gegeben. Unter Wildschweinen grassiert die Afrikanische Schweinepest vor allem in Ungarn, Polen und Rumänien.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal