Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Ex-Verdi-Chef Bsirske hofft auf vorderen Listenplatz: Grüne

Hannover  

Ex-Verdi-Chef Bsirske hofft auf vorderen Listenplatz: Grüne

06.09.2020, 21:24 Uhr | dpa

Ex-Verdi-Chef Bsirske hofft auf vorderen Listenplatz: Grüne. Ex-Verdi-Chef Frank Bsirske hält eine Rede

Ex-Verdi-Chef Frank Bsirske hält eine Rede. Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Ex-Verdi-Chef Frank Bsirske hofft bei der Bundestagswahl 2021 auf einen der vorderen Plätze auf der niedersächsischen Landesliste der Grünen. Er verstehe dies als "ein Signal der Grünen an die Wählerinnen und Wähler weit über die Region hinaus", dass die Partei imstande sei, Ökologie und Soziales und zu verbinden, sagte er der "Süddeutschen Zeitung" (Montag).

Bsirske war bis vor einem Jahr Vorsitzender von Verdi. Nun will der 68-Jährige Direktkandidat der Grünen im Wahlkreis Helmstedt-Wolfsburg werden und tritt dabei gegen den 23-jährigen Tjark Melchert an, der bei einem Arbeitgeberverband arbeitet. Wer das Rennen macht, entscheidet sich im Oktober.

Ein Direktmandat für die Grünen in dem Wahlkreis gilt laut "Süddeutscher Zeitung" als unwahrscheinlich, weshalb ein vorderer Listenplatz für Bsirske wichtig wäre. Über die Landesliste entscheidet die Partei voraussichtlich im Frühjahr.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal