Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Öffentlicher Dienst: Mittwoch noch keine Warnstreiks

Hannover  

Öffentlicher Dienst: Mittwoch noch keine Warnstreiks

22.09.2020, 02:01 Uhr | dpa

Öffentlicher Dienst: Mittwoch noch keine Warnstreiks. Gewerkschaft Verdi

Ein Mann hat am bei einem Warnstreik vor dem roten Verdi-Logo eine Trillerpfeife im Mund. Foto: Patrick Seeger/dpa (Quelle: dpa)

In der Tarifrunde im öffentlichen Dienst gibt es auch am Mittwoch noch keine Warnstreiks in Niedersachsen. Das sagte ein Sprecher der Gewerkschaft Verdi. Erste kleine Aktionen sind am Donnerstag geplant, unter anderem in Verden, Hildesheim und Sehnde. Am Freitag soll Osnabrück betroffen sein. Die Bürger müssten in den kommenden Wochen aber mit Einschränkungen rechnen, betonte der Gewerkschaftssprecher.

Verdi fordert für die bundesweit 2,3 Millionen Tarifbeschäftigten im öffentlichen Dienst des Bundes und der Kommunen 4,8 Prozent mehr Lohn, mindestens aber 150 Euro mehr im Monat. Die Arbeitgeber haben in den ersten zwei Verhandlungsrunden noch kein Angebot vorgelegt. Die dritte Verhandlungsrunde ist für den 22. und 23. Oktober angesetzt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal