Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Ohne Weihnachtsmarkt: Größere Bedeutung für die Beleuchtung

Hildesheim  

Ohne Weihnachtsmarkt: Größere Bedeutung für die Beleuchtung

13.11.2020, 05:34 Uhr | dpa

Ohne Weihnachtsmarkt: Größere Bedeutung für die Beleuchtung. Die Figur des Gänseliesels steht vor einem beleuchteten Baum

Die Figur des Gänseliesels steht vor einem beleuchteten Baum. Foto: Holger Hollemann/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Die meisten Weihnachtsmärkte in Niedersachsen sind abgesagt worden - doch viele Städte geben sich deswegen besonders Mühe, mit stimmungsvoller Beleuchtung für Adventsstimmung zu Sorgen.

Dazu gehört etwa Oldenburg. "Die Weihnachtsbeleuchtung trägt auch in "normalen" Jahren schon maßgeblich zur festlichen Atmosphäre in der Innenstadt bei, aber natürlich ist sie in diesem Jahr noch wichtiger als sonst", sagte Friederike Töbelmann von der Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH. Klar sei dennoch: "Es wird eine andere Stimmung als wir sie gewöhnt sind." Ohne die vielen Besucher, die der Lambertimarkt anziehe, werde es vermutlich ruhiger in der Innenstadt. In Oldenburg sollen Lichterketten und -bilder, geschmückte Fassaden, Schaufenster und Weihnachtsbäume für festliche Stimmung sorgen.

Göttingen setzt ebenfalls auf eine strahlende Innenstadt. "Die Weihnachtsbeleuchtung erfreut die Herzen der Besucher und unterstützt auch die Händler in diesen besonders herausfordernden Zeiten", sagte die Vorstandsvorsitzende des Vereins Pro City Göttingen, Susanne Heller. "Dass der Weihnachtsmarkt als festes Element des vorweihnachtlichen Stadtbilds dieses Jahr wegfällt, erhöht sicherlich noch einmal den Stellenwert der Weihnachtsbeleuchtung."

Die Hildesheimer Innenstadt wird mit vielen kleinen Lämpchen, Laternen mit leuchtenden Sternschnuppen und einem großen Tannenbaum auf dem historischen Marktplatz geschmückt. "Tatsächlich ist die Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr die einzig sichtbare Komponente, welche von den normalerweise stattfindenden Maßnahmen zur Weihnachtszeit umgesetzt werden kann", sagte Lena Kubat von der Hildesheim Marketing GmbH. Die Hoffnung sei, dass die Beleuchtung für eine besondere Stimmung sorgen wird. "Dass diese Vorweihnachtszeit bedingt durch Covid-19 allerdings nicht vergleichbar mit den Vorjahren ist, steht außer Frage."

In Braunschweig ist bislang unklar, ob es einen Weihnachtsmarkt geben wird. "An der stimmungsvollen Gestaltung der Braunschweiger Innenstadt soll das aber nichts ändern, unsere weihnachtliche Beleuchtung soll besonders in diesem Jahr einen Lichtblick in der dunklen Jahreszeit bedeuten", sagte der Geschäftsführer der Braunschweig Stadtmarketing GmbH, Gerold Leppa. Herzstück der Dekoration ist demnach ein großer Weihnachtsbaum, Leuchtelemente in Bäumen sowie die Beleuchtung von Gebäuden an den Plätzen, auf denen gewöhnlich der Weihnachtsmarkt steht.

Die Landeshauptstadt Hannover setzt ebenfalls auf Lichterglanz etwa durch beleuchtete Bäume, Gebäude, Leuchtbälle und Lichtervorhänge in der Innenstadt. "Es ist klar, dass der Weihnachtsmarkt, wie wir ihn kennen und wie er dieses Jahr nicht stattfinden kann, nicht ersetzt werden kann. Dennoch ist es das Ziel, ein wenig weihnachtliche Stimmung aufkommen zu lassen", sagte Stadtsprecher Dennis Dix.

Auch die Hansestadt Bremen misst der Weihnachtsbeleuchtung in diesem Jahr eine besondere Bedeutung zu, wie die Sprecherin des Wirtschaftsressorts, Kristin Viezens, sagte. "Die bestehende Winter- und Weihnachtsbeleuchtung wird erweitert", berichtete sie. Demnach sollen an vielen Orten der Innenstadt und in den einzelnen Quartieren neue Lichterketten und Weihnachtsbeleuchtung gespannt sowie zahlreiche Weihnachtsbäume aufgestellt werden.

Der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund erwartet, dass die Menschen auch zur Weihnachtszeit ihre Kontakte weitgehend reduzieren, um sich und andere nicht zu gefährden. "Dieses Weihnachtsfest wird ein besonders stilles und ruhiges Fest werden müssen, da die Infektionslage immer noch sehr bedrohlich ist", sagte Sprecher Thorsten Bullerdiek. "Da Weihnachten aber gerade eine Zeit der Ruhe und Besinnung ist, dürfte dies der Stimmung eigentlich nicht abträglich sein."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal