Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Kultusminister Tonne stellt "Hotspot-Strategie Schule" vor

Hannover  

Kultusminister Tonne stellt "Hotspot-Strategie Schule" vor

26.11.2020, 05:56 Uhr | dpa

Kultusminister Tonne stellt "Hotspot-Strategie Schule" vor. Grant Hendrik Tonne spricht

Grant Hendrik Tonne (SPD), Kultusminister Niedersachsen, spricht. Foto: Julian Stratenschulte/dpa (Quelle: dpa)

Hannover (dpa/lni) - Niedersachsens Kultusminister Grant Hendrik Tonne will an diesem Donnerstag (11.30 Uhr) in Hannover seine "Hotspot-Strategie Schule" vorstellen. Schulische Bildung in Corona-Hotspots zu ermöglichen und zugleich den Infektionsschutz zu gewährleisten, sei ein schwieriger Balanceakt, teilte das Ministerium vorab mit. Es habe daher Corona-Maßnahmen speziell für Regionen mit dynamischem Infektionsgeschehen ergänzt, um auch hier Bildung und Gesundheitsschutz nachhaltig zu gewährleisten. Der Landkreis Cloppenburg zum Beispiel will laut NDR 1 Niedersachsen wegen der anhaltend hohen Infektionszahlen das sogenannte Szenario B an den Schulen bis zu den Weihnachtsferien verlängern. In diesem Modell werden die Klassen geteilt und im wöchentlichen Wechsel zu Hause beziehungsweise in der Schule unterrichtet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal