Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Gestohlenes Auto auf Spritztour zerstört: hoher Schaden

Hannover  

Gestohlenes Auto auf Spritztour zerstört: hoher Schaden

27.11.2020, 15:25 Uhr | dpa

Ein unbekannter Täter hat ein gestohlenes Auto auf einer Spritztour kurz und klein gefahren und einen Schaden von etwa 200 000 Euro angerichtet. Der Unbekannte sei mit dem teuren Wagen, Baujahr 2020, "wild durch die Innenstadt" gefahren und und mit mehreren Bordsteinen zusammengestoßen, teilte die Polizei am Freitag mit. Mehrere Zeugen könnten sich an einen jungen Mann erinnern, der offensichtlich betrunken war oder unter Drogeneinfluss stand und den Wagen öffnete. Deutlich zu schnell fuhr er los, rammte mit dem vorderen rechten Rad den Bordstein und riss das Rad ab.

Dennoch fuhr er weiter, teils über den Gehweg. Schließlich fuhr er gegen einen "betonierte Bepflanzungsbegrenzung", wobei der linke Vorderreifen platzte. Der Mann verlor die Kontrolle über den Wagen, der sich mehrfach drehte. Dann flüchtete er zu Fuß.

In der Nacht zum Freitag wurde die Polizei schließlich zu einer Unfallflucht gerufen und fand den massiv beschädigten Wagen. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf, die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter läuft - zunächst ohne Erfolg. Die Beamten hofften auf Zeugenhinweise: Der Unbekannte soll etwa 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein, er trug eine schwarze Arbeitshose, ein dunkles T-Shirt mit Musterdruck und eine graue Strickjacke.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal