Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Verbraucherpreise: Sprit teurer, Telefone günstiger

Hannover  

Verbraucherpreise: Sprit teurer, Telefone günstiger

01.03.2021, 12:47 Uhr | dpa

Verbraucherpreise: Sprit teurer, Telefone günstiger. Geld

Zahlreiche Euro-Banknoten liegen auf einem Tisch. Foto: Daniel Reinhardt/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Die Verbraucherpreise sind im Februar in Niedersachsen um 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen. Alkoholische Getränke und Tabakwaren verteuerten sich um 2,5 Prozent, wie das Landesamt für Statistik Niedersachsen am Montag nach vorläufigen Angaben mitteilte. Dabei zogen die Preise für Spirituosen um 2,2 Prozent an, Wein dagegen wurde um 0,6 Prozent günstiger. Deutlich zurück gingen mit 7,8 Prozent die Preise für Festnetz- und Mobiltelefone. Die Einführung der CO2-Abgabe zu Jahresbeginn machte sich weiter an den Tankstellen bemerkbar. Im Vergleich zum Februar 2020 stiegen die Preise für Benzin um 2,2 und für Diesel um 2,1 Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal