Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Ladung ragt zu hoch: Schwertransport bleibt an Brücke hängen

Hannover  

Ladung ragt zu hoch: Schwertransport bleibt an Brücke hängen

05.03.2021, 13:19 Uhr | dpa

Ladung ragt zu hoch: Schwertransport bleibt an Brücke hängen. Polizei

Ein Blaulicht der Polizei leuchtet auf. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild (Quelle: dpa)

Das war wohl zu hoch: Mit seiner Ladung ist ein Schwerlasttransporter auf der Autobahn 2 in Hannover an einer Fußgängerbrücke hängen geblieben. Verletzt wurde bei dem Unfall in der Nacht zum Freitag niemand, wie die Polizei mitteilte. Allerdings sei der Sachschaden erheblich, die Autobahn musste zudem in Richtung Dortmund für mehrere Stunden gesperrt werden. Das Gespann eines 75 Jahre alten Fahrers überschritt laut Autobahnpolizei mit 4,70 Metern die genehmigte Höhe um rund 30 Zentimeter, der mit einer Nabe für Windräder beladene Laster blieb daher an der Brücke kurz hinter der Anschlussstelle Bothfeld hängen.

Die Wucht des Aufpralls beschädigte die Brücke so stark, dass Betonbrocken herausbrachen und auf die Fahrbahn stürzten. Ein Begleitfahrzeug, an dessen Steuer ein 38-Jähriger saß, wurde von den herabfallenden Teilen getroffen. Den Schaden an Brücke, Fahrzeugen und Ladung bezifferte die Polizei mit rund 100 000 Euro. Der Schwertransport wurde zu einem Parkplatz gelotst, wo er zunächst blieb. Der 57-Jährige bekam eine Anzeige wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal