Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Inzidenz bald 200? Nächtliche Ausgangssperre in Osnabrück?

Cloppenburg  

Inzidenz bald 200? Nächtliche Ausgangssperre in Osnabrück?

19.03.2021, 12:52 Uhr | dpa

Inzidenz bald 200? Nächtliche Ausgangssperre in Osnabrück?. Proben für einen PCR-Test werden von einem Laboranten verpackt

Proben für einen PCR-Test werden von einem Laboranten verpackt. Foto: Sina Schuldt/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Wegen des hohen Inzidenzwertes erwägt die Stadt Osnabrück eine nächtliche Ausgangssperre. Der Krisenstab rechne damit, dass die Sieben-Tage-Inzidenz in den kommenden Tagen die Schwelle von 200 Fällen pro 100 000 Einwohnern überschreiten werden, teilte die Stadt am Freitag mit. "Deshalb ist auch eine nächtliche Ausgangssperre ein Mittel, das die Stadt umsetzen wird, wenn die Inzidenz-Zahlen in den kommenden Tagen weiterhin so steigen wie zuletzt", hieß es.

Nach Angaben des Landesgesundheitsamts betrug in Osnabrück die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag 159,2, am Donnerstag hatte sie bereits bei 171,9 gelegen. Wie die Stadtverwaltung weiter mitteilte, hänge der hohe Inzidenzwert "zu einem großen Teil" damit zusammen, dass es unter den Menschen zu viele Kontakte gebe.

Auch der Landkreis Cloppenburg, in dem die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bereits über der 200er-Schwelle lag, teilte mit, am Wochenende eine Verschärfung der Maßnahmen zu prüfen. Welche das sein könnten, blieb zunächst offen. Da im Landkreis Cloppenburg bereits sehr scharfe Corona-Regeln gültig seien, gebe es nicht mehr sehr viele Möglichkeiten für weitere Eingriffe, teilte die Kreisverwaltung mit.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: