Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Nach fehlerhaftem Coronatest: Hannover 96 wieder im Training

Hannover  

Nach fehlerhaftem Coronatest: Hannover 96 wieder im Training

21.03.2021, 11:23 Uhr | dpa

Nach fehlerhaftem Coronatest: Hannover 96 wieder im Training. Hannovers Genki Haraguchi freut sich mit Niklas Hult

Hannovers Genki Haraguchi freut sich mit Niklas Hult. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa (Quelle: dpa)

Eine Woche nach dem falsch positiven Coronatest bei dem japanischen Nationalspieler Genki Haraguchi hat der Fußball-Zweitligist Hannover 96 wieder mit dem Training begonnen. Am Freitag wurden alle Spieler und das Trainerteam vorzeitig aus der Quarantäne entlassen, am Wochenende standen sie wieder auf dem Trainingsplatz. Für ein Urteil, "in welchem Zustand die Jungs endgültig sind, ist es noch zu früh", sagte Chefcoach Kenan Kocak. "Es gibt Menschen, die es viel schlimmer getroffen hat, die corona-positiv sind, die vielleicht zuhause sein können, vielleicht aber auch im Krankenhaus und dort auf der Intensivstation sind. Da sollte man nicht auf einem hohen Ross sein und jammern."

Haraguchi war der einzige 96-Profi, der am vorangegangenen Wochenende positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Am Freitag gab das Gesundheitsamt bekannt, dass dieser Test fehlerhaft war. Die beiden zwischenzeitlich abgesagten Zweitliga-Spiele werden am 8. April (gegen die Würzburger Kickers) und am 14. April (bei Holstein Kiel) nachgeholt. An diesem Donnerstag bestreiten die 96er zunächst ein Testspiel gegen den Bundesliga-Club Arminia Bielefeld.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal