Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Verkehrsunfälle zur Pandemie: Minister stellt Statistik vor

Hannover  

Verkehrsunfälle zur Pandemie: Minister stellt Statistik vor

13.04.2021, 02:16 Uhr | dpa

Verkehrsunfälle zur Pandemie: Minister stellt Statistik vor. Boris Pistorius (SPD)

Boris Pistorius (SPD), Minister für Inneres und Sport in Niedersachsen, spricht. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Wegen der Corona-Pandemie waren Niedersachsens Straßen im vergangenen Jahr viel leerer als sonst - aus diesem Grund ist auch die Zahl der Verkehrsunfälle deutlich zurückgegangen. Die genauen Zahlen will Innenminister Boris Pistorius (SPD) am heutigen Dienstag (11.30 Uhr) bei einer Online-Pressekonferenz vorstellen. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes kamen 2020 deutschlandweit 2719 Menschen im Straßenverkehr ums Leben, das waren knapp 11 Prozent weniger als im Vorjahr. Nach Auswertung des Landesamtes für Statistik in Hannover wurden in Niedersachsen 369 Menschen im Straßenverkehr getötet, etwa 15 Prozent weniger als 2019. Besonders gefährlich ist es weiterhin für Motorrad- und Fahrradfahrer - bei ihnen sank die Zahl der Todesopfer bundesweit nicht in dem Maße wie bei Autofahrern.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal