Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Kocak denkt nicht ans Aufgeben: Den Punkt "gibt es nicht"

Hannover  

Kocak denkt nicht ans Aufgeben: Den Punkt "gibt es nicht"

20.04.2021, 13:31 Uhr | dpa

Kocak denkt nicht ans Aufgeben: Den Punkt "gibt es nicht". Kenan Kocak

Hannovers Trainer Kenan Kocak steht am Spielfeldrand. Foto: Swen Pförtner/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Nach acht Spielen ohne Sieg wächst bei Hannover 96 der Druck auf Trainer Kenan Kocak. Ans Aufgeben denkt der Coach aber nicht. "Den gibt es nicht", antwortete Kocak am Dienstag auf die Frage, wann der Punkt gekommen sei, an dem er selbst die Konsequenzen ziehen würde. Hannover liegt in der 2. Fußball-Bundesliga nur auf Tabellenplatz elf und hinkt den eigenen Erwartungen damit meilenweit hinterher. "Die Jungs haben sich zu oft einfach nicht für ihren Aufwand belohnt", sagte Kocak vor der Partie gegen Jahn Regensburg am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky).

"Ich hoffe, dass sie sich gegen Regensburg endlich einmal wieder selbst belohnen", sagte der 96-Coach. Im Vergleich zum bitteren 3:4 in Bochum am Sonntag kehrt Kingsley Schindler in den Kader zurück. Auch der nach dem Bochum-Spiel leicht angeschlagene Simon Falette steht zur Verfügung. "Wir wollen mit aller Macht die Tabelle korrigieren und aus den letzten Spielen die maximale Punkteausbeute holen", sagte Kocak zur Zielsetzung für den sportlich eigentlich bedeutungslosen Saison-Endspurt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal