Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Lohnplus im Sanitär- und Klimahandwerk

Hannover  

Lohnplus im Sanitär- und Klimahandwerk

11.05.2021, 15:24 Uhr | dpa

Die gut 19 000 Beschäftigten in den niedersächsischen Sanitär- und Klimatechnik-Betrieben bekommen mehr Geld. IG Metall und Arbeitgeber einigten sich auf ein tarifliches Lohnplus von 2,3 Prozent ab September sowie eine sofortige, einmalige "Corona-Beihilfe" im Wert von 300 Euro beziehungsweise 100 Euro für Azubis, wie die Gewerkschaft am Dienstag in Hannover bekanntgab.

Für Teilzeitkräfte gibt es anteilige Zahlungen. Lehrlinge sollen im vierten Jahr nun maximal etwas mehr als 1000 Euro pro Monat verdienen können. Der Abschluss war schon Ende April grundsätzlich vereinbart worden. Bis Ende September 2022 soll der neue Tarifvertrag laufen.

Zu einigen Themen sind weitere Verhandlungen geplant - etwa über die Anrechnung von An- und Abfahrtszeiten bei Aufträgen auf Baustellen. Außerdem sollen die Ausbildung verbessert und Angebote für duale Studiengänge geschaffen werden. Die Branche bekomme derzeit weit weniger junge Fachkräfte als benötigt würden, so die IG Metall.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal