Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Landesweiter Protest gegen Einsparungen an Hochschulen

Hannover  

Landesweiter Protest gegen Einsparungen an Hochschulen

12.05.2021, 01:29 Uhr | dpa

An fünf niedersächsischen Uni-Standorten wollen Studierende heute für eine bessere finanzielle Ausstattung der Hochschulen demonstrieren. Angekündigt sind Kundgebungen in Hannover, Göttingen, Oldenburg, Osnabrück und Lüneburg. Bereits vergangene Woche hatte der Zusammenschluss der Allgemeinen Studierendenausschüsse (AStA) die Landesregierung in einem offenen Brief aufgefordert, Kürzungen von 25 Millionen Euro jährlich zurückzunehmen.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hatte den Investitionsbedarf an den Hochschulen Anfang Februar auf 4,3 Milliarden Euro beziffert und dafür die Schaffung einer Hochschulentwicklungsgesellschaft des Landes vorgeschlagen. Auch die Grünen bemängelten, es fehle Geld für Professuren, Sanierungen und Neubauten. Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) wies die Kritik angesichts finanzieller Zwänge zurück.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal