Sie sind hier: Home > Regional > Hannover >

Meppens Trost nach Abstieg: Sieg im Niedersachsen-Pokal

Hannover  

Meppens Trost nach Abstieg: Sieg im Niedersachsen-Pokal

29.05.2021, 18:05 Uhr | dpa

Der SV Meppen hat erstmals den niedersächsischen Fußball-Pokal gewonnen und sich für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals in der kommenden Saison qualifiziert. Eine Woche nach dem Abstieg aus der 3. Liga besiegten die Emsländer am Samstag im Finale in Hannover den Regionalligisten SV Drochtersen/Assel mit 4:3 im Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten hatte es 2:2 (1:2) gestanden. Eine Verlängerung wurde nicht gespielt. Meppens Held war Torwart Erik Domaschke, der zwei Elfmeter hielt. Den letzten Schuss verwandelte sein Teamkollege Luka Tankulic.

Lange Zeit hatte es für das Team aus Drochtersen gut ausgesehen. Kapitän Sören Behrmann (5. Minute) und Oliver Ioannu (21.) brachten ihre Mannschaft mit 2:0 in Führung. Christoph Hemlein (26.) gelang per Foulelfmeter der Anschluss. Kurz nach der Pause verschoss Hemlein (48.) einen Handelfmeter. Dennoch gelang den Meppenern der Ausgleich durch Tankulic (79.). In der hektischen Schlussphase sah Drochtersens Sportdirektor Lars Behrmann wegen Unsportlichkeit die Rote Karte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: