Sie sind hier: Home > Regional >

VCO Schwerin bleibt Letzter der 2. Volleyball-Bundesliga

Volleyball  

VCO Schwerin bleibt Letzter der 2. Volleyball-Bundesliga

17.12.2017, 18:48 Uhr | dpa

Volleyball-Zweitligist VC Olympia Schwerin beendet das Jahr mit zwei Niederlagen als einziges siegloses Team auf dem letzten Tabellenplatz. Die Mecklenburgerinnen verloren am Sonntagabend beim VfL Oythe mit 0:3 (18:25, 16:25, 16:25), nachdem sie tags zuvor bei SCU Emlichheim ebenfalls mit 0:3 (11:25, 14:25, 21:25) den Kürzeren gezogen hatten. "Gegen Emlichheim hatte ich mir mehr erhofft, aber gegen so eine erfahrene Mannschaft wie Oythe hatten wir heute absolut keine Chance", sagte Trainer Bart Jan van der Mark.

Zwar wehrte sich das Team des 32-Jährigen gegen Oythe redlich, fand aber gegen die harten Angriffe der Gastgeberinnen keine geeigneten Mittel. Die Niederlage für VCO Schwerin in Oythe vor 130 Zuschauern in der Sporthalle Gymnasium Antonianum von Vechta stand nach 67 Spielminuten fest. Beste VCO-Spielerin war Lena Kindermann. Gegen Emlichheim glänzte Lea Hartmann auf der Libero-Position.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal