Sie sind hier: Home > Regional >

Kinderwagen in Wohnhaus angezündet: 18-Jähriger verhaftet

Kriminalität  

Kinderwagen in Wohnhaus angezündet: 18-Jähriger verhaftet

21.12.2017, 16:58 Uhr | dpa

Wegen mehrfacher versuchter Brandstiftung hat die Polizei in Datteln (Kreis Recklinghausen) einen 18-Jährigen verhaftet. Der Tatverdächtige habe einen Kinderwagen in einem Mehrfamilienhaus angezündet, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Mehrere Bewohner, darunter zwei Kinder, waren bei dem Brand am Samstag durch Rauchgase leicht verletzt worden. Tags darauf hatten die Beamten den 18-Jährigen festgenommen.

Bei der Vernehmung gestand der Tatverdächtige den Angaben zufolge zwei weitere versuchte Brandstiftungen in diesem Jahr - ebenfalls in Mehrfamilienhäusern. In diesen Fällen wurde niemand verletzt. Die Staatsanwaltschaft Bochum ermittelt nun wegen versuchter besonders schwerer Brandstiftung in insgesamt drei Fällen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal