Sie sind hier: Home > Regional >

18-jähriger Motorradfahrer getötet: Beim Abbiegen übersehen

Unfälle  

18-jähriger Motorradfahrer getötet: Beim Abbiegen übersehen

25.12.2017, 12:29 Uhr | dpa

18-jähriger Motorradfahrer getötet: Beim Abbiegen übersehen. Ein Krankenwagen

Ein Krankenwagen fährt durch die Straßen. Foto: Carsten Rehder/Archiv (Quelle: dpa)

Ein 18-jähriger Motorradfahrer ist an Heiligabend bei einem Verkehrsunfall im ostfriesischen Westerholt getötet worden. Der Fahrer eines Transporters habe den 18-Jährigen beim Abbiegen übersehen, teilte das Lagezentrum des niedersächsischen Innenministeriums in der Nacht zum Montag mit. Der 18-Jährige habe nicht mehr rechtzeitig bremsen können und sei mit dem Motorrad in den Transporter gekracht. Er starb an der Unfallstelle. Der Fahrer des Transporters blieb unverletzt.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal