Sie sind hier: Home > Regional >

Thüringer Verlagslandschaft: "Nische zum Überleben finden"

Literatur  

Thüringer Verlagslandschaft: "Nische zum Überleben finden"

26.12.2017, 11:09 Uhr | dpa

Gut 100 Verlage sind in Thüringen laut Landesverband des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels gemeldet. Doch davon seien nur rund 80 tatsächlich aktiv, schätzt der Landesverbandsvorsitzende Helmut Stadeler. "Man muss sich als Verlag eine Nische suchen, der Markt ist sehr voll", betont Stadeler. Dann könnten die Verleger in Thüringen auch von ihrer Arbeit leben.

Die Thüringer Verlagslandschaft ist nach Angaben des Landesverbands noch jung, inzwischen aber stabil. Nach der Wende kam es zu vielen Gründungen. Im Wendejahr wurden gerade einmal vier Verlage gelistet, ein Jahr später schon 26. Seitdem sind kontinuierlich mehr dazu gekommen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal