Sie sind hier: Home > Regional >

Beach-Olympiasiegerin Ludwig ist schwanger und pausiert

Beach-Volleyball  

Beach-Olympiasiegerin Ludwig ist schwanger und pausiert

27.12.2017, 09:58 Uhr | dpa

Beach-Olympiasiegerin Ludwig ist schwanger und pausiert. Laura Ludwig

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv (Quelle: dpa)

Beachvolleyball-Olympiasiegerin Laura Ludwig aus Hamburg ist schwanger und wird 2018 pausieren. Das teilte die 31-Jährige am Mittwoch via Facebook mit, zuvor hatte sie die Schwangerschaft auch schon der "Bild"-Zeitung bestätigt. Ludwig und ihre Partnerin Kira Walkenhorst, die sich derzeit von einer Hüftoperation erholt, hatten nach Olympia-Gold 2016 in dieser Saison den Weltmeistertitel gewonnen und wurden vor Weihnachten erneut zu Deutschlands "Mannschaft des Jahres" gekürt. Walkenhorst habe sie von Anfang an bei dem Plan einer Babypause unterstützt, erklärte Ludwig, die ihr erstes Kind im Juni 2018 erwartet.

Die mit Chef-Bundestrainer Imornefe Bowes aus Schottland liierte Beachvolleyballerin betonte, dass sie ihre Karriere fortsetzen will. "Ich werde definitiv weitermachen. Klares Ziel bleibt die WM 2019 und die Olympia-Titelverteidigung 2020 in Tokio", sagte die gebürtige Berlinerin Ludwig in der "Bild".

Ludwig und die vier Jahre jüngere Walkenhorst spielen seit 2013 zusammen. Das Duo hat neben den Triumphen bei Olympia und der Weltmeisterschaft drei deutsche Meisterschaften gefeiert sowie zwei EM-Titel und zwei Siege beim World-Tour-Finale geholt.

Beide waren zuletzt aber auch durch Verletzungen gehandicapt. Ludwig musste am Jahresanfang nach einer Schulteroperation pausieren, Walkenhorst hatte Probleme mit Schulter, Rücken und Hüfte. Die Essenerin musste sich inzwischen schon achtmal operieren lassen und war zur Gala für die "Sportler des Jahres" an Krücken erschienen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal